«

»

Die British Virgin Islands – ein Urlaubsparadies fernab der ausgetretenen Touristenpfade

Die British Virgin Islands (BVI) sind ein jungfräuliches Urlaubsgebiet rund 100 km östlich von Puerto Rico. In der aus rund 60 Inseln und Inselchen bestehenden Inselgruppe leben die entspanntesten Menschen der Karibik.

Die hauptsächlich vulkanischen, von türkisblauem Wasser umgebenen Inseln mit traumhaft schöner Landschaft und attraktiver Unterwasserwelt sind ein Paradies für Segler. Sanfte Brisen halten die Temperaturen bei stabilen 26 bis 30 Grad. Hier herrschen mit die besten Segelbedingungen der ganzen Karibik.

Die Inseln bieten kilometerlange unberührte weiße Sandstrände und geschützte Strandbuchten. Der berühmteste Strand ist The Baths auf der drittgrößten Insel Virgin Gorda. Er wurde nach den riesigen, natürlich geformte Skulpturen bildenden Granitfelsbrocken benannt, die imposant aus dem Wasser hervorragen und im Zusammenspiel mit diesem kleine Pools/ Bäder bilden. Ein Besuch von The Baths ist das Highlight einer jeden BVI Reise.

Auf den BVI gibt es keine Casinos oder Hochhausbauten und nur wenige Nachtclubs und Tanzbars. Entspannen an der frischen Luft und Wassersport sind die Hauptaktivitäten.

Die Unterkünfte variieren und stellen unterschiedlichste Budgets und Geschmäcker zufrieden. Luxushotels und Resorts legen ihren Schwerpunkt auf einen überdurchschnittlichen Service, während Villen, Apartments und Bed & Breakfast Häuser die Gelegenheit bieten, lokale Gastfreundschaft kennen zu lernen. Der Besucher findet ein weites Spektrum an Hotels, Apartments und Villen von einfacher bis luxuriöser Ausstattung vor.

Rund 28.000 Einwohner haben die BVI. Allein 23.000 Menschen leben auf der Hauptinsel Tortola. Die nördliche Küste der Insel ist berühmt für ihre Strände; die südliche Küste, die am Sir Francis Drake Kanal gegenüber von Norman Island, Peter Island und der Pirateninsel Dead Chest liegt, beherbergt mehrere Yachthäfen mit Hunderten von Segelschiffen und Yachten, die in etwa die Hälfte aller erhältlichen Touristenbetten auf den BVI darstellen. Auf Tortola befindet sich auch die Hauptstadt der BVI, Road Town.

Durch eine Brücke ist Tortola mit Beef Island verbunden, wo sich der internationale Flughafen befindet. Ein effizienter Fährbetrieb, manchmal auch ein kurzer Hüpfer mit einer Propellermaschine, bringt die Besucher zu den anderen Inseln wie Virgin Gorda und der magischen Koralleninsel Anegada.

Im Gegensatz zur üppig saftigen, bergigen Beschaffenheit der anderen britischen Jungferninseln ist die 24 Kilometer nordöstlich gelegene Insel Anegada ein Kalkstein- und Korallenatoll, das an seinem höchsten Punkt nur gute 8 Meter über dem Meeresspiegel mißt.

www.britishvirginislands.de

Print Friendly
Sigrun Lüddecke
Follow me:

Sigrun Lüddecke

Herausgeberin Bonnes Vacances – Magazin für VIP-Reisen bei PR-CONSULT Berlin
Sigrun Lüddecke
Follow me:

Über den Autor

Sigrun Lüddecke