«

»

EINE ERLEBNISREICHE UND GENUSSVOLLE FEINSCHMECKER-DONAU-FLUSSFAHRT MIT DER A-ROSA BELLA

 

Bei herrlichem Wetter erreiche ich den Starthafen in Budapest, um auf das Flußkreuzfahrtschiff A-ROSA BELLA an Bord zu gehen, das die Metropolen von Österreich, Ungarn, der Slowakei und Rumänien anfährt. Von weitem erkenne ich schon das markante Logo mit dem Kußmund und der langstieligen Rose, das für Leidenschaft, Genuß und Erlebnisse lebenslustiger und anspruchsvoller Gäste steht.

Die A-ROSA BELLA, ein Dreideck-Kabinenschiff der Premium-Kategorie, wurde 2001/02 von der NEPTUN Werft in Warnemünde gebaut und bietet 242 Passagieren viel Ruhe und Komfort. Seit Mai 2002 wird sie für Kreuzfahrten auf der gesamten schiffbaren Donau eingesetzt, wie auch die drei weiteren baugleichen Schwesternschiffe der Reederei, die A-ROSA DONNA, A-ROSA MIA und die A-ROSA RIVA. Alle vier Schiffe dieser Donau-Flotte verkehren auf 17 verschiedenen Routen, wobei das westlichste angefahrene Ziel Passau und das östlichste Vilkovo am Donaudelta in der Ukraine ist.

Nun heißt es Leinen los
und ich bin gespannt, was mich an Bord meines schwimmenden Hotels erwartet. Schon beim Entree wird mir bewußt, daß hier eine herrlich entspannte und lockere Atmosphäre herrscht, die aber von Komfort -und Luxus, ohne Kleiderzwang und förmlicher Edikette, geprägt ist. Sie wird mich nun vier Tage lang von Budapest bis Passau auf meiner Flußkreuzfahrt begleiten.

Ideal zum Erholen

Die 100 eleganten, hellen und liebevoll ausgestatteten klimatisierten Außenkabinen, die 14,5 bis 16,5 m² groß sind, verfügen über Dusche/WC, Satelliten-TV, Radio, Telefon, Fön, Safe und wahlweise -einen französischen Balkon oder Panoramafenster sowie über ein herrlich großes Doppelbett mit Baldachin. Die hochwertigen Möbel sowie die angenehm hellen Farben der Materialien, die auf dem Schiff präsent sind, strahlen eine besondere Gemütlichkeit aus und tragen dazu bei, daß überall ein Ort der Ruhe und Entspannung geschaffen wurde.

Zahlreiche Möglichkeiten, sich die Zeit an Bord zu vertreiben
Wer Langeweile hat, besucht die -rundum verglaste Day Lounge mit Bar und Bühne, die sich bugseitig auf dem Oberdeck befindet. Hier laden am Abend professionelle Künstler mit ihren Darbietungen zu einem gelungenen Abend ein. Der gut sortierte Bordshop bietet eine große Auswahl an Souvenirs u.v.m. und verführt so manchen zum Kauf, und für Leseratten steht die Bordbibliothek zur Verfügung.

Der Fitness- und Wellness-Bereich, das so genannte SPA-ROSA -lockt mit Sport- und Freizeitangeboten sowie mit zwei Saunen. Für wunderbare Entspannung sorgen die vielfältigen Wellnessangebote, Massagen und Beautyanwendungen, währenddas Fitness-Studio mit seinen Cardiogeräten dafür sorgt, daß die Kalorien der herrlichen Gaumenfreuden an Bord wieder purzeln. Eine großzügig verglaste Sauna  mit Blick auf das vorbei gleitende Uferpanorama sowie das Dampfbad bieten Genuß pur und sind eine perfekte Kombination aus Verwöhnoase und Fitness. Gäste, die lieber individuelle Landgänge unternehmen möchten, können sich u.a. ein A-ROSA Trekking Bikes leihen und per Rad  die Sehenswürdigkeiten an Land erkunden.

Beliebte Treffpunkte bieten auch das Restaurant mit Außenbereich, Bar und Café-Bar sowie die Daylounge und Grillstation.

Viel Platz für Entspannung und Erholung
Gleich hinter dem Steuerhaus befindet sich das Freideck mit seinem großzügigen Liegebereich, dem Pool und zahlreichen Liegestühlen 030 und Sitzgruppen, die -zum Entspannen und Verweilen einladen. Dabei genießt man bei Kaffee und herrlichem Kuchen die langsam vorüber ziehende malerische Landschaft  mit ihren Dörfern und Städten. Wer dennoch ein wenig Abwechslung benötigt, der übt Schläge auf dem Putting Green, spielt Großfigurenschach oder Shuffleboard. -Rauchen ist nur auf dem Außendeck gestattet.

Perfekt geplante Landausflüge
finden möglichst abseits der üblichen Touristenströme in Kleingruppen mit persönlichem hochqualifiziertem Reiseführer und ausgesuchten Transportmitteln statt. So entscheide ich mich für die Stadtrundgänge Wien, Bratislava, Budapest und für das großartige UNESCO Weltkulturerbe, das Benediktinerstift Melk. Ich bin begeistert über die vielen und interessanten Eindrücke, die Geschichte und Kultur, die ich dabei über die einzelnen Städte erfahre.

 

Eine Oase himmlischer Genüsse auf höchstem Niveau – kulinarische Leckerbissen zum Frühstück, Abend und zwischendurch

Auf unserer „kulinarischen Flußkreuzfahrt“ geben sich hochkarätige Koch- und Weinprofis ein Stelldichein und kreierten Köstlichkeiten, von denen man nur träumen kann.
In den drei Restaurants gibt es keine feste Tisch- oder Sitzordnung, und so herrscht auch hier eine lockere und entspannte Atmosphäre, in der man mit Köstlichkeiten nach Strich und Faden verwöhnt wird. Es ist ratsam, dabei unbedingt an die an die Folgen zu denken!

Mit raffinierter Kochkunst, Liebe und Leidenschaft überrascht und verwöhnt der Chefkoch der A-ROSA Flotte Tobias Rüdiger, der seit 2008 die konzeptionelle Gestaltung der Küchen verantwortet. Die fantastischen Gourmet-Buffets mit ihren Live-Cooking-Stationen sorgen für kulinarische Erlebnisse, die keine Wünsche offen lassen.

Für die edlen Weine ist Christian Budde, Inhaber des Oxhoft Weinhandels in Hamburg, zuständig, der sich ganz dem Wein verschrieben hat und uns mit edlen Tropfen verwöhnt.

Jeden Tag eine andere Überraschung
Am Nachmittag ist Treffpunkt in der Lounge zu einer Käse-Verkostung „Käse & Wein“, und wir erleben zum Aperitif Variationen von herrlichen Käsesorten sowie eine Weinberatung mit köstlichen Tropfen. Abgerundet wird die Verkostung mit musikalischer Unterhaltung des Duos Renata & Jan.
Im Anschluß folgt das reichhaltige und köstliche Dinner Buffet mit Törtchen von geräucherter Forelle mit Kaviar, sautierte Riesengarnelen, gebratene Gänseleber mit Apfel und Calvados, bardierter Kaninchenrücken in Dijon-Senfrahmsauce mit Waldpilzen in Kräuterbutter und als Nachspeise eine Auswahl französischer Rohmilchkäse, weißes Schokoladenmousse, frische Früchte
und verschiedene Eissorten nach Wahl, dazu werden edle Weine gereicht, die korrespondierend die Menüfolge ergänzen.

Herrliche Schokoladenträume, die auf der Zunge zergehen, zaubert Chef-Patissier Oliver Edelmann. Er war in verschiedenen Hotels tätig, so auch -als Sous Chef und Chef-Patissier im Relais & Chateaux Hotel Paradies in der Schweiz, wo er 18 Punkte im GaultMillau und zwei Sterne erlangte.

Hendrik Thoma ist seit 1999 einer von nur drei „Master Sommeliers“ in Deutschland sowie dreifacher Träger des Titels „Sommelier des Jahres“.
Am Nachmittag wird mit ihm zum Champagner Tasting in die Lounge eingeladen und wir erfahren viel Wissenswertes über die Herstellung des herrlichen Getränks.

Danach heißt es „Schokolade & süßer Sherry“ und Oliver Edelmann entführt uns in die Welt der Süßigkeit und erklärt, wie aus einer Kakaofrucht eine edle Schokolade wird. Hendrik Thoma präsentiert dazu den passenden Sherry, der viel mehr als nur ein spanischer Wein bzw. ein Aperitif ist, denn er verbindet u.a. eine Jahrhunderte alte Geschichte. Bei seiner Präsentation läßt Hendrik Thoma Sherry und Schokolade zu einer herrlichen Symbiose verschmelzen.

Am nächsten Tag trifft man sich wieder in der Lounge zur Menü-Präsentation des Spitzenkochs Christian Petz, der nach seinen Wanderjahren in verschiedenen -Hotels, wie auf Sylt, in München und Wien arbeitete.1999 erkochte er sich im Restaurant Meinl am Graben in Wien zwei Hauben im Guide GaultMillau und erhielt mit 17 Punkten seine ersten drei Hauben und wurde zum „Trendsetter des Jahres“ ernannt.
Nun lädt er uns am Abend zum 6-Gänge-Menü ein, das uns mit Köstlichkeiten der Wachau wie Tafelspitzsulz mit Steinpilzen, Rindssuppe, Saiblingfilet auf Paradaiserlinsen mit Pak Choi und glaciertes Kalbschulterscherzel im Zitronen-Pfeffersaft und Millirahmstrudel mit Himbeeren und Kanarimilch verwöhnt.

Leider rückt nun nach vier wunderschönen Tagen unsere Ausschiffung in Passau immer näher
und so lädt uns die Feinschmecker Crew am letzten Abend zu ihrem „A-ROSA Farewell Dinner“ ein. Es folgt ein sechs Gänge Menü mit getrüffeltem Kartoffel-Kaiserschmarrn mit Créme -Fraiche, Variationen vom Schwarzwälder Schinken, Rieslingrahmsuppe mit Blutwurst und Apfel, gebratenes Wildlachsfilet mit Rotweinjus, Kalbsfilet mit Kräutermantel mit Bouillongemüse & Kartoffelrösti und Grießmousse mit Hefe-Eis und Himbeeressig-Zwetschgen als Dessert . Es mundet vorzüglich und wir sind begeistert von den 209 zahlreichen Leckerbissen mit ihren verschiedenen schmackhaften Facetten sowie den herrlichen Weinen, die uns die Crew auf dieser Feinschmecker-Reise serviert hat. Wir werden noch lange von der genußvollen Feinschmecker-Flußfahrt schwärmen.

Auf der A-ROSA BELLA wird der Gast immer unvergleichliche Momente erleben, denn das Spektrum reicht von Sightseeing bei interessanten Landgängen bis hin zu sportlichen, kulinarischen, literarischen und musikalischen Highlights an Bord. Die legere und freundliche Atmosphäre sowie der Komfort, der viel Platz für Entspannung, Wellness und Erholung bietet, trägt dazu bei, daß man sehr schnell den Alltag hinter sich lassen kann.

www.a-rosa.de

Fotos: S. Lüddecke

 

 

Print Friendly
Sigrun Lüddecke
Follow me:

Sigrun Lüddecke

Herausgeberin Bonnes Vacances – Magazin für VIP-Reisen bei PR-CONSULT Berlin
Sigrun Lüddecke
Follow me:

Über den Autor

Sigrun Lüddecke