«

»

17. Umwelt- und Weihnachtsmarkt in Berlin-Mitte

Ungewöhnlich, heimelig, mit Liebe zum Detail

Der wohl individuellste Weihnachtsmarkt Berlins öffnet im Galerien-Viertel am Koppenplatz zum 1. Advent seine Pforten.
An allen vier Adventswochenenden können Besucher für einen Moment die Zeit anhalten und das ursprüngliche Weihnachtsgefühl abseits des Alltagsstresses erleben.
Hochwertige Produkte und Unikate von rund 70 ausgewählten Kunsthandwerkern und Ausstellern, sowie Lichtinstallationen des Künstlers Moritz Wermelskirch machen

den Umwelt- und Weihnachtsmarkt in der Mitte Berlins zu einem besinnlichen Erlebnis für die ganze Familie.

Bekannt ist der preisgekrönte Umwelt- und Weihnachtsmarkt für seine nachhaltige Ausrichtung. Doch nicht nur das Warenangebot, bestehend aus Naturwaren aller Art
über Design- und Kunsthandwerk aus deutschen Landen bis hin zu Produkten aus fairem Handel mit der Dritten Welt, hebt den Weihnachtsmarkt am Koppenplatz wohltuend
von anderen Märkten in der Stadt ab. Namhafte Umweltschutzorganisationen stellen hier ihre Projekte vor. Chöre, ein Bläser-Trio und natürlich ein Weihnachtsmann sorgen für

festlich-musikalische Stimmung. Ralf Bielefeldt, Organisator des Marktes, verrät das Erfolgsgeheimnis: „Während woanders die Kreditkarten heiß laufen, wird es am Koppenplatz warm ums Herz“.

Das Umweltamt Berlin-Mitte zeichnete bereits 1996 das einmalige Markt-Konzept mit dem 1. Preis des Umweltwettbewerbs aus. Im vergangenen Jahr fand der Markt seine neue Heimat am Koppenplatz, unweit der Sophienstraße, in der er von 1995 bis 2010 seinen Standort hatte. Der Umwelt- und Weihnachtsmarkt
auf dem Koppenplatz in Berlin-Mitte findet an allen vier Adventswochenenden jeweils samstags von 12 bis 20.30 Uhr und sonntags von 11 bis 19 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

www.weihnachtsmarkt-koppenplatz.de

 

 

Print Friendly
Sigrun Lüddecke
Follow me:

Sigrun Lüddecke

Herausgeberin Bonnes Vacances – Magazin für VIP-Reisen bei PR-CONSULT Berlin
Sigrun Lüddecke
Follow me:

Letzte Artikel von Sigrun Lüddecke (Alle anzeigen)

Über den Autor

Sigrun Lüddecke