«

»

AZIMUT Hotels eröffnen erstes Hotel in Moskau

Durchschnittlich 100 Prozent Belegrate seit Start

Die AZIMUT Hotels haben ihr erstes Hotel am Unternehmenssitz Moskau mit einem Festakt offiziell eröffnet. Das AZIMUT Moscow Tulskaya Hotel befindet sich in einem historischen Gebäude von 1867 innerhalb des Loft-Geschäftsviertels „Danilovskaya Manufacture“, nur fünf Kilometer vom Kreml entfernt. Die getätigten Investitionen belaufen sich auf umgerechnet 19 Mio. Euro.

Das Hotel öffnete im Juni 2012 seine Pforten für die ersten Gäste und erfreute sich schon in den ersten Betriebsmonaten großer Beliebtheit bei Touristen. Die durchschnittliche wöchentliche Belegrate beträgt 100%, wobei die Hälfte der Besucher aus internationalen Reisegästen besteht. Der Fernsehsender CNN nahm das Hotel schon nach drei Monaten in die offizielle Liste der Moskauer Top-Adressen auf.

Im AZIMUT Moscow Tulskaya Hotel setzte das Unternehmen bereits modernste Standards für die Zimmer bzw. die Lobby um, die im Laufe der nächsten zwei Jahre in allen AZIMUT Hotels realisiert werden sollen. Das AZIMUT Moscow Tulskaya Hotel ist zudem das erste Loft-Hotel in Moskau. Das fünfstöckige Backstein- Gebäude wurde sorgfältig restauriert und an die Bedürfnisse des Hotels angepasst. AZIMUT Hotels begannen das Moskauer Hotel-Projekt 2008 mit dem Umbau des Gebäudes, d.h. inklusive der Erneuerung der Backstein-Fassade und der Verstärkung der Vorderwand. 2012 wurde das Gebäude gemäß Anordnung der Mosgornasledie-Behörde in den Kreis der historisch wertvollen stadtplanerischen Design-Objekte von Moskau aufgenommen.

Das Hotel bietet seinen Gästen 144 Zimmer der zweckmäßigen „Smart Generation“ sowie das Restaurant „Manufacture“ mit Europäischer Küche. Das Konzept wird „Smart“ genannt, da die Zimmer nach modernsten funktionalen Gesichtspunkten gestaltet wurden: Die neuen Gästezimmer sind harmonisch, durchdacht und in neutralen Farben gehalten. Jedes Detail der Zimmer dient der Umsetzung einer gemütlichen Atmosphäre bzw. einer komfortablen Unterbringung des Gastes. Das ganze Hotel verfügt über kostenlosen WLAN Zugang. Das Unternehmen plant die Entwicklung weiterer Gästezimmer mit der Nutzung neuer Technologien in allen Bereichen. Das architektonische Konzept wurde vom Deutschen Architektenbüro Bruzkus Batek entworfen, das sich auf die Projektentwicklung für das Europäische Hotelgewerbe spezialisiert hat.

CEO AZIMUT Hotels Remco Gerritsen: „Die Eröffnung des AZIMUT Moscow Tulskaya Hotels symbolisiert einen neuen Entwicklungsschritt unseres Unternehmens. Alle innovativen Elemente, die wir in Zukunft in allen Häusern der Kette umsetzen möchten, haben wir in diesem Hotel bereits realisiert. In diesem Jahr haben wir damit begonnen, unsere Hotels in St. Petersburg, Voronezh und Ufa zu renovieren. Wir werden in den nächsten zwei Jahren weiter in die Renovierung unserer Hotels investieren, um unseren Gästen noch mehr modernste Technologien und Komfort zu bieten. Darüber hinaus planen wir eine aktive Expansion in verschiedene Russische Regionen und die GUS.“

AZIMUT Hotels in Österreich (Wien, Salzburg und Sattledt); in Deutschland (Berlin, Dresden, Köln, München, Nürnberg, Erding); in Russland (Astrachan, Wladiwostok, Woronesch, Kostroma, Moskau, Novosibirsk, St. Petersburg, Murmansk, Samara, Stawropol, Ufa, Nizhny Novgorod); AZIMUT-Projekte in Sotchi und Kiew.

www.azimuthotels.com

 

Print Friendly
Sigrun Lüddecke
Follow me:

Sigrun Lüddecke

Herausgeberin Bonnes Vacances – Magazin für VIP-Reisen bei PR-CONSULT Berlin
Sigrun Lüddecke
Follow me:

Über den Autor

Sigrun Lüddecke