«

»

Abtauchen ins bayerische Thermal-Heilwasser in Bad Gögging, Bad Birnbach und Bad Füssing

Europa Therme Bad  Füssing DSC01294-1

Entspannung pur ist für viele Menschen das wohltuende Thermalwasser. Sie genießen mit geschlossenen Augen im Wasser  zu liegen, die herrlich wohlige Wärme zu spüren,  tief durchzuatmen und sich dann einfach fallen zu lassen und dabei fühlen, wie sich Muskeln und Gelenke entspannen.
Laut Definition ist Thermalwasser einfach nur Wasser, das mit über 20° C aus dem Boden kommt und z.B. für Bäder auf 34° bis 38° erhitzt wird. Bei den Thermalbädern ist aber das Wasser reich an wichtigen Heilkräften, die seit Jahrtausenden bekannt sind. Es gibt aber auch da Unterschiede, die von den Inhaltstoffen des Wassers abhängen, die ganz individuell auf den menschlichen Körper wirken. So wirkt z.B. schwefelhaltiges Wasser u. a. Antibakteriell, es beruhigt die Haut und wird deshalb bei Hautkrankheiten wie Schuppenflechte oder Neurodermitis eingesetzt, dass spürbare Linderung verschafft.
Sehr beliebt sind Solebäder mit besonders salzhaltigem Wasser, die bei  Symptomen von rheumatischen Erkrankungen und Gelenkbeschwerden angewandt werden. Aber auch das Wasser mit erhöhtem Kohlendioxidgehalt regt die  Durchblutung an und verbessert somit die Sauerstoffversorgung.

Der Kur- und Urlaubsort Bad Gögging

Hotel Eisvogelist umgeben von den landschaftlich reizvollen Regionen Naturpark Altmühltal und Hopfenland Hallertau.

Die Geschichte des Ortes reicht bis ins 1. Jh.  nach Christus zurück  und zählt somit zu den ältesten Kurorten nördlich der Alpen. Im 2. Jh. ließ Kaiser Trajan in der Nähe von Bad Gögging eine der größten Schwefelwasser-Thermen nördlich der Alpen erbauen. 1919 erhielt der Ort den Titel „Bad“ und damit begann das neue „Kur-Zeitalters“, das mit der Eröffnung der Limes-Therme im Jahr 1979 gekrönt wurde.Limes Therme DSC01245

In den 1960er Jahren wurde zum Schwefelwasser noch das Naturmoor hinzugenommen, durch seine gespeicherte Wärme lindert es Gelenkbeschwerden und auch die Durchblutung verbessert sich.

1976/77 entdeckte man bei Bohrungen in 600 Metern Tiefe wertvolles Thermal-Mineralwasser, das die „dreifach gesunde“ Heilwirkung komplettierte. So entschloss man sich, 1980  die Limes-Therme Bad Gögging zu bauen.  Heute begeistert sie mit ihren 15 unterschiedlich temperierten Thermalwasser-Becken, die durch die Römer-Sauna, TerraVitalis, Beauty-Oase sowie den Therapie- und Trainingsbereich ergänzt werden, die beim Gesund- und Fit-Werden helfen.

ZahlHotel Eisvogel Hopfen DSC01205reiche Hotels und Kurkliniken sind in Bad Gögging auf Gesundheitsurlaub spezialisiert. Dazu gehört auch das 4- Sterne Traditionshotel Eisvogel mit seinen 24 modernen und exklusiven Suiten und Zimmern. Die Gäste genießen im neuen EISVOGEL SPA, das sich über 1600 qm erstreckt, die neuesten Wellness-Trends, wie z.B. Hopfen- und Öl-Packungen u.v.m.. Leider wurde unsere zugesagte Wellness-Behandlung abgesagt, dafür durften wir aber an der Hopfen-Creme „schnuppern“.

In den zahlreichen gemütlichen Stuben und Restaurants des Hotels verwöhnen die Küchenchefs Andreas Felkel und Fabio de Seta die Gäste mit saisonalen Köstlichkeiten der Region sowie internationaAbusina-Eining DSC01189ler Küche.

Wir waren sehr verwundert

Obwohl Bad Gögging ein Kurbad ist, schließen die Geschäfte und Restaurants im Zentrum und in der Fußgängerzone an der Limes-Therme um 17.00 Uhr, so daß der Ort danach wie ausgestorben wirkt.

Sehenswert ist das Römische Museum in der historischen Ortskirche St. Andrea mit den Resten einer römischen Badeanlage, es ist das einzig bekannte römische Staats- und Schwefelheilbad auf bayerischem Boden.

Sonst finden die Gäste Abwechslung bei zahlreichen Abendveranstaltungen wie Konzert und Theater, oder,  wer sich sportlich betätigen möchte, kann die Umgebung auf den ausgeschilderten Wander-, Rad- und Nordic-Walking-Touren  entdecken.

Römische Soldaten beim Exerzieren_Bildnachweis Rudi FischbachAbusinan- Eining Römer Kastel-Anlage DSC01193Sehr interessant ist das Freilichtmuseum Kastell Abusina am Limes

Der obergermanisch-rätische Limes war „Grenze des römischen Reiches“ und ist seit 2005 Weltkulturerbe. Der Ortsteil Hienheim markiert das Ende  des befestigten Limes in Bayern, bevor er in den „Nassen Limes“ der Donau übergeht.

Auf bayerischem Gebiet und nicht weit von von Bad Gögging entfernt, befinden sich mehrere gut erhaltene römische Relikte wie das Römer Kastell Abusina. Hier wird im August am „Internationalen Museumstag“ oder den „Römertagen Salve Abusina“die römische Geschichte mit  authentischen Römer-Gruppen wieder lebendig, die mit einer Zeitreise durch die Geschichte begeistern.

Museum v. Kuchlbauer's Bierwelt DSC01226Wir machen noch einen kurzen Abstecher nach Abensberg, wo das einzigartige „Bier und Kunst-Erlebnis“ steht, die Kuchlbauer’s Bierwelt mit ihrem Bierkeller. Der Kuchlbauer Turm zeigt sich in einer besonders reizvollen Architektur – einem Hundertwasser  Architekturprojekt von Peter Pelikan – mit herrlichen Farben und Formen, und er  enthält weltweit die größte Weißbiergläser-Sammlung. In 25 m Höhe befindet sich die Aussichtsterrasse, von der man einen herrlichen Ausblick genießt. Danach  geht es  mit dem Bus und wir erreichen nach 2,5 Stunden.

Bad Birnbach mit seiner Wohlfühl-Therme

Im Jahr 1973 stößt man bei Bohrungen nach Öl in 1618 Meter Tiefe auf 70° heißes Thermalwasser, das eine besondere Heilkraft hat, so daß 1976 die Rottal Terme eröffnet wird. Drei Jahre später wird Bad Birnbach als Erholungsort und die Rottal Terme als Heilquellen-Kurbetrieb anerkannt und 2001 wird das Artrium, das HAUS DES GASTES sowie der „Gesund-Garten“„ eröffnet.Kurhaus Bad Bad Birnbach DSC01230

Inmitten herrlicher Natur liegt die Thermal-Badelandschaft mit einer Gesamtwasserfläche von über 1.600 qm mit ihren 31 Badeinseln und Temperaturen von 28° – 40° C sowie Europas einzigartigen 105 m langen Thermen-Bach.

Bei dem Thermalwasser handelt es sich um drei natürlich fluoridhaltige Natrium-Hydrogencarbonat-Chlorid-Quellen, deren heilende Wirkstoffe nachgewiesen wurden. Sie kommen mit Temperaturen von 30°, 38° und 60° C aus einer Tiefe bis zu 1.522 Metern. Damit werden in der Badekur alle Arten von Rheuma, Verdauungs- und Stoffwechselproblemen sowie Erkrankungen des Bewegungsapparates behandelt. Zudem ist das Wasser für eine Trink-Kur bei Osteoporose und Altersatrophie des Knochenskeletts anerkannt.

Für gezielte „Übungsbehandlung bzw. Krankengymnastik im Bewegungsbad“ und physiotherapeutische Maßnahmen wie Gymnastik, Massage oder Fango, die die Gesundheit und Beweglichkeit fördern und stärken, sind geschulte Fachkräfte zuständig.

Wer Ruhe finChrysanti-Quelle Bad Birnbach DSC01238den möchte, macht einen Spaziergang durch den Kurpark. Hier befindet sich der Meditationsweg mit seinem Labyrinth,  in dem 7 Halte Stationen zum Nachdenken auffordern. Besonders Burn-Out Patienten erhalten dabei die Möglichkeit, neue Wege für ihre Zukunft zu finden.

Mitten im Park liegt auch die Chrysanti-Quelle, die symbolisch von drei steinernen Löwen bewacht wird. Unermüdlich sprudelt sie hier seit 40 Jahren das heilende „Bad Birnbacher Thermalwasser“ an die Oberfläche.

Gäste erleben in Bad Birnbach Urlaub, Erholung, Prävention, Kur und Gesundheit, alles unter einem Dach oder aber über kurze Wege,  die  miteinander verbunden sind. Die beheizten  „Bademantelgänge“  bringen die Gäste schnell und trocken „vom Bett ins Bad“.

Casino Bad Füssing DSC01249

Am Abend geht es in die Spielbank Bad Füssing

Rien ne va plus – ist der wohl meist gehörte Satz im Casino. Hier erlebt man die faszinierende Welt des Roulettes sowie an einem der  Black Jack Tische, vielleicht aber auch bei den zahlreichen Automatenspielen, und man hofft auf das große Glück, das kommt oder aber geht.

Die Spielbank ist nicht nur ein Ort zum Gewinnen oder Verlieren sondern auch zum Genießen. Das Restaurant im „Großen Spiel“ bietet internationale Köstlichkeiten auf höchstem Niveau und einen Ausblick auf das Spielgeschehen, und die Bar im „Großen“ und „Kleinen Spiel“ sorgt mit internationalen Drinks für gute Laune.

Den nächsten Tag besuchen wir das Golf Resort Bad Griesbach

und keGolf Club Bad Birnbach Schulung DSC01279hren zum Mittagessen in die Golfclub Sagmühle ein und genießen köstliche Leckerbissen, bevor es dann gestärkt auf die  Driving Range geht, um  das Abschlagen zu üben.

Golfer kommen im Golf Resort Bad Griesbach voll auf ihre Kosten, denn die sechs 18-Loch-Meisterschaftsplätze, drei 9-Loch-, ein 6-Loch-Kindergolfplatz und das „Golfodrom“ bieten Golf der Superlative. Einzigartig ist, daß es drei von Bernhard Langer designte Plätze an einem Ort bzw. in einem Club gibt.

Auf dem größten zusammenhängenden Golf Resort Europas und der größten Golfschule der Welt mit 36 Pros an einem Ort ist es möglich, sein Können unter Beweis zu stellen. Dazu kommt die große Auswahl interessanter Turniere (über 160) während des Jahres, das die Alleinstellung Bad Griesbachs in Sachen Golf unterstreicht. Hier erlebt der Spieler beste Voraussetzungen für ein ganz persönliches Golf- und Naturerlebnis.

Europa Therme Bad Füssing DSC01297Nach einer kurzen Autofahrt erreichen wir Bad Füssing und checken im Hotel Appollo mit seinem Thermalbad-Bereich ein. Im Ort selbst befinden sich  drei Thermalbäder mit großzügig angelegten Außenbereichen sowie einer in Deutschland einmaligen Sauna-Landschaft. Pro Stunde strömen 100.000 Liter des zunächst 56° heißen, schwefelhaltigen Heilwassers aus der mehr als 1000 m tiefen Quelle in die Entspannungs- und Behandlungsbecken.

Wir besuchen die Europa Therme, die sich mit ihrem Thermalbad und Erholungs-zentrum direkt am Kurpark befindet. Sie lockt mit 15 verschiedenen Becken, die eine 3.000 qm große Thermen-Landschaft bilden  und mit 27° bis 40° C heißem Wasser verwöhnen. Zu den Highlights gehören u.a. der Strömungskanal, die Sprudel-Pools, ein großes Schwefel-Gas-Becken, das AeroSalzum, der Infrarotbereich sowie diverse Solarien, das 200 qm große Attraktions-Becken sowie die Luftsprudel-Liegen, Whirlpools und Bodensprudler.

Ein besonderer Anziehungspunkt ist das 1.000 qm große Sauna-Paradies mit seiner Wellness-Kulisse, zu der drei finnische Trockensaunen, eine Kräuter-Dampfsauna, drei Dampfgrotten, Rasul-Dampfbad, Banja-Sauna, Tauch-, Sprudel- und Massage-Becken gehören.

Für die Gesundheit ist der besondere Gehalt an Sulfid-Schwefel sowie der im idealen, neutralen Bereich liegende PH-Wert von 7,21 des Heilwassers sehr wertvoll. Bei rheumatischen Krankheiten, Wirbelsäulenleiden, Stoffwechsel-Krankheiten, Lähmungen, Frauenkrankheiten oder dem allgemeinen Regenerationsbedarf trägt dieser zum Wohlbefinden und Gesunden bei. Es heißt, „wer in das Heilwasser von Bad Füssing eintaucht, spürt sofort die legendäre Wirkung der heilenden Quellen“.

Hotel Mühlbach-GartenDas Romantik 4-Sterne-Superior-Hotel Mühlbach

das im traditionellen Ortskern von Bad Füssing und nur 1 km vom Thermen-Golfclub Bad Füssing-Kirchham entfernt liegt. Es ist ein historisch gewachsenes Hideaway mit 67 Zimmern und Suiten, in dem sich junges Design mit alten Strukturen harmonisch miteinander verbindet.

Hotel Mühlbach HH090205 001-004 A

Der weitläufige über 1000 qm große Spa und Wellnessbereich begeistert mit finnischer Kelo-Sauna, Dampfbad und  Bio-Sauna sowie einem Salzstollen. Im Thermal Spa werden alle  Pools mit frischem Thermalwasser der Bad Füssinger Ursprungsquelle gespeist. Im Ruheraum mit Tiroler Zirbenholz und seinen beheizten Wasserbetten und dem Duft der Zirbe kann der Gast herrlich entspannen. Das Kräuter Spa begeistert mit  Rasulbad, dem Kaiser- und  Softpackbad und sorgt mit Hilfe von Wiesen-Kräutern, aromatischen Ölen und Naturschlamm für Entschlackung und Verjüngung des Körpers.

Ein genußvolles Schlemmen nach Herzenslust

im traditionell eingerichteten Restaurant „Kirchawirt“ des Hotels werden die Gäste mit traditionell bayerischer Küche oder auch mit Spezial-Menüs für Allergiker und Vegetarier verwöhnt. Ob Biobrote, hausgemachte Marmeladen, feine Wurst- oder Schinkenspezialitäten von ausgewählten Metzgereien der Umgebung, sie sorgen dafür, daß immer ein Genuß garantiert ist. Hotel Mühlbach DSC01275

 

www.gesundes-bayern.de
Fotos: S. Lüddecke

 

Print Friendly
Sigrun Lüddecke
Follow me:

Sigrun Lüddecke

Herausgeberin Bonnes Vacances – Magazin für VIP-Reisen bei PR-CONSULT Berlin
Sigrun Lüddecke
Follow me:

Über den Autor

Sigrun Lüddecke