«

»

Sri Lankan Airlines – Nonstop nach Südasien zu Ayurveda, wilden Elefanten und UNESCO-Welterbestätten

2 SriLankan Airlines Airbus A330-200 II

Täglich mit Sri Lankan Airlines nach Colombo

Das Drehkreuz der nationalen Fluggesellschaft von Sri Lanka ist der Bandaranaike International Airport (BIA) in Colombo. Von hier haben die Fluggäste von Sri Lankan Airlines die Möglichkeit in den Mittleren Osten, Südasien, Südostasien sowie nach Fernost als auch nach Australien zu fliegen. Dank der Mitgliedschaft in der Oneworld Allianz kann Sri Lankan Airlines ihren Kunden nun mehr als 89 Ziele in 44 Ländern anbieten.

Die Geschichte von Sri Lankan Airlines begann als Basis der Royal Air Force im Zweiten Weltkrieg.
Im Jahr 1957 gab die Regierung alle britischen Militärstützpunkte auf Sri Lanka (Ceylon) auf und übertrug die Basis an die Royal Ceylon Air Force. Heute besitzt der Flughafen BIA eine Landebahn mitFlughafen BIA 4_(c)SriLankan Airlines einer Länge von 3.350 Metern sowie eine parallel verlaufende Rollbahn über die gesamte Länge, die mit den modernsten Navigationseinrichtungen ausgestattet ist. Das Passagier-Terminal ist auf jeder Seite in Ankunfts- und Abflugbereiche unterteilt und erstreckt sich über eine Gesamtfläche von etwa 75.000 Quadratmetern.

Die 1979 als AirLanka gegründete Fluggesellschaft ist in den letzten Jahren auf einem kontinuierlichen Expansionskurs und verfügt mittlerweile über eine Flotte von insgesamt 21 Airbus-Flugzeugen. Diese wird in den nächsten Jahren sukzessive durch die derzeit modernsten und treibstoffsparendsten auf dem Markt erhältlichen Flugzeuge ergänzt bzw. erneuert. Dazu gehören sieben Sri Lankan Airlines New A330-300 (c) Marina KallisGroßraumflugzeuge des Typs A330-300 mit modernster und komfortabelster 2 Sri Lankan Airlines New A330-300 (c) Marina Kallis Kabinenausstattung sowie acht Airbus A350-900.inflight

Dank eines neuen Codeshare-Abkommens mit Etihad Airways können Passagiere täglich von Frankfurt nach Colombo fliegen. An vier Tagen der Woche (Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag) fliegt Sri Lankan Airlines weiterhin non-stop nach Colombo,Colombo (c) Sri Lanka Tourism Bureau an den anderen Tagen werden die Flüge mit Hilfe von Etihad mit einem Zwischenstopp in Abu Dhabi abgewickelt.

Indien und China bleiben die wichtigsten Märkte für die nationale Fluggesellschaft von Sri Lanka. Neu für diese Quellmärkte ist der Nonstop-Flug zwischen Guangzhou und Colombo, 2 Silk-Route-750A3830welcher drei Mal wöchentlich durchgeführt wird. Doch auch Fernost ist ein wichtiges Ziel: Die Airline fliegt 19 Mal pro Woche von Sri Lanka nach Singapur und zwei Mal täglich nach Kuala Lumpur und Bangkok. Besonders beliebt ist Sri Lankan Airlines auch bei deutschen Malediven Urlaubern: Insgesamt 26 wöchentliche Flüge verbinden Colombo direkt mit Male.

Colombo ist nicht nur ein kleiner, eleganter Hub in Südasien sondern perfekt für Reisen in Sri Lanka. Das Land ist beliebt und berühmt für seine exzellenten Ayurveda-Kuren in den vielen auf Ayurveda spezialisierten Hotels. Außerdem beherbergt das Land acht UNESCO-Welterben, wie etwa die Stadt Kandy, die Tempel von Dambulla und Polonnaruwa sowie die berühmten Wolkenmädchen von Sigiriya. Und selbstverständlich gehört dann ein Besuch der wilden Elefanten dazu, die einem fast überall im Land begegnen können.

Flüge ab Deutschland:
Sri Lankan Airlines verbindet ab Juli Frankfurt wöchentlich fünf Mal mit Colombo. Die Airline startet nachmittags bzw. abends von Frankfurt in Richtung Sri Lanka und erreicht nach knapp zehn Stunden die Hauptstadt Colombo. Auf den Nonstop-Flügen setzt Sri Lankan zum Winterflugplan Flugzeuge des Typen Airbus A330-300 ein. An den anderen Tagen fliegt Sri Lankan Airlines ab Frankfurt im Codeshare mit Etihad Airways mit Zwischenstopp in Abu Dhabi. Auch ab Berlin und München sind von nun an täglich Flüge nach Colombo buchbar, die in Zusammenarbeit mit Air Berlin und Etihad Airways abgefertigt werden.

Der Internationale Flughafen BIA kann bis zu sechs Millionen Passagiere pro Jahr abfertigen und verfügt über eine Abflugs-Kapazität von rund 1400 Passagieren. Eine Reihe von Erweiterungsprojekten zielt vor allem auf die Verbesserung des Passagierkomforts.Flughafen BIA (c) Sri Lankan Airlines

Die Regierung hat 1,5 Mrd. US-Dollar (1,2 Mrd. Euro) in den Aufbau von Luftfahrteinrichtungen von globalem Standard investiert, zu denen der Ausbau des Transit-Bereichs, Generalsanierung, verbesserte Flugsicherungsdienste, neues Terminal für Inlandsflüge, neues Transit-Hotel und eine generelle Verbesserung der Einrichtungen. Für die zweite Ausbauphase soll die Kapazität auf sechs Millionen Passagiere ausgelegt werden.

Print Friendly
Sigrun Lüddecke
Follow me:

Sigrun Lüddecke

Herausgeberin Bonnes Vacances – Magazin für VIP-Reisen bei PR-CONSULT Berlin
Sigrun Lüddecke
Follow me:

Letzte Artikel von Sigrun Lüddecke (Alle anzeigen)

Über den Autor

Sigrun Lüddecke