«

»

Istrien – Kroatiens nördlichste Halbinsel

 

p1040073

Kroatien ist ein Land mit großartigem Kulturerbe, das von atemberaubender Schönheit ist und seines Gleichen sucht. Schon früh haben Weltreisende, berühmte Seefahrer und römische Kaiser, die Faszination dieser Region erkannt und bauten an der malerischen Küste ihre Villen, Sommerhäuser sowie ganze Siedlungen zur „Einkehr und Erholung“. Heute beeindruckt die fast p1030966

1.800 km lange, bizarre Adriaküste mit 2694kvarner-insel-losinj-mali-losinj-suncana-buchtmalerischen Städten, verträumten Dörfern und unzähligen Buchten mit Stränden und Felsriffen. Nicht zu vergessen sind die vier herrlichen National- und fünf Naturparks.

Aufgrund Archäologischer Funde

in den Höhlen auf „Hvar“ und „Palagruza“ fand, stellte man fest, daß die östliche Adriaküste und die meisten Inseln schon zu Beginn der jüngeren Steinzeit besiedelt waren. Griechen gründeten im 6. Jh. v. Chr. Kolonien und unterhielten mit den Illyrern regen Schiffsverkehr. Später stießen die Römer mit ihren Handelsschiffen dazu und bauten Paläste und Sommerresidenzen.

Eine neue Periode begann durch die Slawen und Kroaten, unter denen die Kämpfe um die Machtverteilung begannen. Dubrovnik entwickelte sich zur Republik und wurde führend in Handel und Kultur. Im 18. Jh. übernahm Österreich die Führung, danach herrschte in Kroatien die österreichisch-ungarische Monarchie, in der Handel und Schiffbau ihre Blütezeit erlebten.

Die Vielzahl und Schönheit der Inseln ist überwältigend.

Sie sind besiedelt oder verlassen, kahl oder bewaldet, touristisch oder unentdeckt. Sicher ist aber eins: jede Insel hat ihren besonderen Reiz.

Zwischen „Pula“ und „Rovinj“ liegt der Archipel „Brijuni“ p1030970mit seinen modernen Hotels. Hier geben sich Fasane, Hirsche und Rehe furchtlos ein Stelldichein. Die Urlauberinsel „Krk“ ist durch eine Brücke mit dem Festland verbunden, der Ort „Ces“ beeindruckt mit seiner malerischen Altstadt und die Insel „Susak“, die überwiegend aus Gestein und Erde besteht, lockt mit ihrem besonderen Wein.

Die waldreichste Insel ist die Insel „Rab“, sie wurde schon 1889 zum Seebad und Kurort ernannt. Auf der Insel „Pag“kaeserei-istrien wird Meersalz gewonnen, nicht zu vergessen ist der wunderbare Schafskäse sowie das Olivenöl, die weit über die Region hinaus bekannt sind, hier wird auch die bekannte „Paska cipka“ (Prager Spitze) hergestellt.

Die wunderschönen Küstenstädte Istriens

Ihre malerische Landschaft, die mittelalterlichen Bergstädte und die traumhafte Küste wirken wie aus einer anderen Zeit, in der jeder einzelne Stein seine eigene Geschichte erzählen kann. Sie erinnern an römische Galionen, venezianische Verwalter oder an die Dubrovniker Händler auf ihren „Karacken“. Besonders die kleinen Ortschaften „Hum“, „Plmin“, „Groznajn“ und „Motovun“ liegen verträumt auf grünen Hügeln, der Ort „Vrbnik“ liegt auf der Insel „Krk“ und wurde auf einem 49 Meter hohen Felsen erbaut. All das ist einzigartig.

Wir erreichen nun die beliebte Riviera von Medulin. p1030948

Der nette Urlaubsort „Medulin“ befindet sich ca. 10 km südöstlich von Pula. Einst war es ein kleines Fischerdorf, das sich im Laufe der letzten Jahrzehnte zu einem modernen Urlaubsziel entwickelt hat und zusammen mit den Orten „Pomer“, „Banjole“ und „Premantura“ den Ort Medulin bildet. An der langen belebten Strandpromenade laden Bars, Cafés und gemütliche Restaurants sowie kleine Geschäfte zum Bummeln und Relaxen ein.

Am 1.000 m² großen Strand befindet sich das 4-Sterne Hotel Park Plaza Belvedere Medulin,

wo wir einchecken. Danach geht es zum Frühstück auf die große Terrasse mit herrlichem Blick auf p1030930die Badelap1030944ndschaft des Hotels mit ihren Duschen, Sonnenschirmen, Liegen und das weite Meer.

Das Hotel verfügt über 427 moderne Zimmer, ein 1200 qm großes Spa mit Innen- und Außenpool, dem Restaurant mit Meerblick p1030937sowie eine Aperitif- und Lobbybar sowie das Restaurant „Lungomare“, das mit Showkochen begeistert. Vom Strand aus fahren Taxi-Boote zur Sandinsel „Levan“.

Wir machen noch einen Abstecher zum Hotel Park Plaza Belvedere Medulin.

Hier werden Sportfans voll auf ihre Kosten kommen, denn es verfügt über sechs FIFA-große Fußballplätze, fünf Sandtennisplätze, vier Leichtathletikplätze sowie Laufbahnen, diese können ganzjährig für sportliche Aktivitäten genutzt werden.p1030986

Natürlich lädt auch das herrlich kristallklare Meer zu Schwimmen und Wassersportaktivitäten ein, auch die Küsten-Laufpfade und Radwege sind ideal, die nette Umgebung zu erkunden wie den lebhaften Yachthafen oder den Strand „Bijeca“ mit seinem goldfarbenen Sand, der nicht weit entfernt ist. Auch Golfer kommen hier voll auf ihre Kosten, denn ganz in der Nähe,

auf der Halbinsel Verudela, befindet sich das „Park Plaza Verudela“ Resort, hi_ppvp_45976682_punta_verudela0_m-2-1

nur ca. 100 Meter vom Meer entfernt sowie die seit Anfang Juli eröffnete Golf Range. Es ist ein Trainingsplatz für höchste Ansprüche und befindet sich direkt am Hotel, so daß auch Gäste des benachbarten „Park Plaza Histria“ und „Park Plaza Arena“ p1040087es nutzen können. Man hat hier die Möglichkeit, grundlegende Golffähigkeiten zu entwickeln oder die vorhandenen Fähigkeiten zu verbessern.

Bei den ersten Golfversuchen steht einem ein ausgebildeter Golflehrer hilfreich zur Seite, so daß man Schritt für Schritt lernt zu schwingen, zu schlagen und zu chippen oder auch den Bunkerschlag und vieles mehr, es ist erstaunlich!

golf-range-verudela_01-2-300x171Falls man keine Golf-Ausrüstung und Bekleidung parat hat, so werden Golfschläger und Bälle für alle Altersgruppen kostenlos zur Verfügung gestellt. opening-golf-05072016-3-kopie-144x144

Die Golf Range hat eine Fläche von 1000 qm, ist mit Kunstrasen (Limonta) und einem 9-Loch-Putting Green von 300 qm ausgestattet. Um das Kurzspiel zu verbessern,  stehen noch drei kleinere Greens sowie zwei Greens Seiten und Bunker sowie ein chipping Trainingsbereich zur Verfügung.

Nach so viel Training knurrt uns der Magen und wir werden im „Park Plaza Histria“

Copyright 2012 Matthew Shaw. See licence supplied with this image for full terms & conditions. Copy available at: www.matthewshaw.co.uk/copyright.html Not for use by architects, interior designers or other hotel suppliers without permission from Matthew Shaw If in doubt, do not use- we always prosecute copyright offenders.

Copyright: Matthew Shaw.

zu Mittag essen, das nur ein paar Minuten von der Hauptstadt Pula entfernt liegt. Den Gästen stehen 368 sehr schöne moderne Zimmer mit Balkon zur Verfügung, von dem man einen herrlichen Blick p1040080genießen kann. Die verschiedenen Restaurants und Bars sowie das Yacht Restaurant am Strand bieten nationale und internationale Küche und die Champagner-Bar lockt mit herrlichen istrischen Weinen und Champagner.

Heute fahren wir von Medulin mit der Fähre zum Fischerort Fazana.

Das Wetter ist herrlich und wir genießen die kurze Fahrt zum Ort, der in der Nähe des antiken Pula liegt und einem Postkartenfoto gleicht. Wir kommen vorbei an herrlichen Stränden, Kiefernwäldern, Promenaden entlang des Meeres, an denen zahlreiche gemütliche Restaurants liegen. Ganz deutlich ist zu erkennen, daß hier noch die Tradition der Fischer gepflegt wird.p1030956

Vom hiesigen Hafen erreicht man auch Brioni – den Nationalpark „Brijuni-Inseln“, eine kleine Inselgruppe in der kroatischen Adria, die aus 14 einzelnen Inseln besteht und insgesamt unter Naturschutz steht. p1030964Nur die größte Insel, „Veli Brijun“, besitzt Hotelanlagen.

Am kleinen Hafen der Inseln Brioni p1030979angekommen, steigen wir in den Touristenzug, der gemütlich durch den Safari-Park fährt, vorbei am byzantinischen Castrum, der römischen herrschaftlichen Villa in der Bucht „Verige“ und auch an einigen Tieren, die hier ihr Zuhause gefunden haben.p1030968

Am Hafen von Brioni befinden sich die Hotels „Istra“, „Neptun“ und „Karmen“, gleich daneben steht die kleine Kirche des „Hl. German“ aus dem 15. Jh. mit einer Ausstellung istrischer Fresken und Kopien glagolitischer Inschriften (älteste slawische Schrift).

Wir haben noch Zeit, bevor uns die Fähre wieder nach Fazana bringt,

p1030988

so daß wir noch im Norden den Golfplatz, 18 Löchern (PAR 71, SSS71), besuchen und ein paar Abschläge riskieren können.p1040004

p1030991Er ist einer der größten Golfplätze Europas und befindet sich mit einer Länge von ca. 5,5 km in mitten des Safari Parks, dessen Bewohner Hirsche, Mufflons und Pfauen sind, die es nicht interessiert, daß hier Golf gespielt wird. Bei angenehmen Temperaturen kann man hier das ganze Jahr über schippen und putten, und dabei die unglaubliche Stille genießen wie auch die zahmen Tiere bewundern.

p1040027p1040032Dann geht es mit dem Touristenzug wieder zurück nach Fazana, wo wir direkt am Hafen ins Restaurant “Stara Konoba“ einkehren. Bei herrlichem Sonnenschein werden wir vom Chef und dem freundlichen Personal mit verschiedenen istrischen Köstlichkeiten und Weinen verwöhnt, es ist einfach fantastisch. Am liebsten wären wir noch geblieben, aber es geht nun wieder zurück zu unserem Hotel, wo wir dann beim Abendbrot unseren herrlichen Tag Revue passieren lassen.

Heute geht es in die Römerstadt Pula,

pula15

die größte Stadt Istriens. Sie war einst ein wichtiger Stützpunkt der Römer, noch heute begeistert sie mit römischen Denkmälern wie dem eindrucksvollen Amphitheater, in dem 26.000 Besucher Platz hatten, und einer brillanten Akustik. Einst fanden p1040122in der Antike grausige Gladiatorenkämpfe und das Tierhetzen statt sowie auch Darstellungen von Seeschlachten, bei denen sogar die Arena teilweise geflutet wurde. Heute werden hier im Sommer Klassik- und Popkonzerte veranstaltet.

Im Stadtzentrum, am Kastellhügel, befindet sich das kleine römische Theater, auch hier finden im Sommer Konzerte statt. Am Platz der Republik steht der Triumphbogen der „Sergier“p1040134 aus dem p10401421. Jh. v. Chr. sowie das Herkules- und Doppeltor p1040130und der Augustustempel aus dem 1. Jh. n. Chr., der dem Kaiser Augustus und der Göttin Roma gewidmet ist. Zahlreiche Straßenrestaurants laden zu nationalen Leckerbissen ein, in denen sich Einheimische und Gäste treffen und die wunderbare Atmosphäre im Sonnenschein genießen.

p1040098Wir machen noch einen kurzen Abstecher ins Aquarium von Pula, das sich auf der Halbinsel „Verudela“ in der ehemaligen Festung des damaligen Verteidigungs-Systems aus der österreichisch-ungarischen Zeit befindet. p1040099Hier können wir Seepferdchen, Krebse, Katzenhaien p1040112p1040115

und Rochen sowie andere Arten bewundern. Es gibt hier auch eine „Krankenstation“ für Meeresschildkröten, die hier medizinisch versorgt und dann zurück ins Meer entlassen werden. Es ist sehr interessant.

Ganz in der Nähe, nur 50 Meter vom Meer,p1040061 befindet sich das „Park Plaza Arena Pula“ Hotel p1040091mit seinen 175 sehr netten Zimmern auf fünf Etagen. Es locken Fitness- und Wellness Center sowie ein Spa, inn denen absolute Entspannung p1040092garantiert ist. Das Restaurant lädt zu istrischen und internationale Köstlichkeiten ein, und zum Schwimmen verwöhnen das weite Meer oder aber die beiden Salzwasser Außenpools.

Anschließend werden wir im Bar & Restaurant „Kantina“ fürstlich speisen,

das sich nahe der alten Markthalle p1040143in Pula befindet. Es ist unser letzter Tag in Istrien und wir werden schon mit gedecktem Tisch im gemütlich altertümlichen Keller aus dem 19. Jh. kantina3-750x750erwartet. Nach einem sehr guten Aperitif überrascht uns ein 7-Gänge Menü mit herrlichen istrischen Weiß- und Rotweinen. Wir sind begeistert von den traditionell istrisch und mediterranen Speisen, die köstlich schmecken und sehr p1040153reichhaltig sind, so daß ich leider nach der Hälfte das Essen aufgeben mußte. Nun ist sehr spät geworden und wir schlendern noch durch die alten Gassen und genießen die altehrwürdig angestrahlten Gebäude wie das Rathaus und seine Umgebung.

Ein Tipp: Wer ein besonderes Ausflugsziel sucht, der macht von Pula aus einen Abstecher zur croatia_porec_euphrasius_basilika_bw_2014-10-08_11-31-00Küstenstadt Porec, die auf einer Halbinsel liegt. Besonders eindrucksvoll ist hier die berühmte in byzantinischer Baukunst erbaute „Euphrasius-Basilika“ aus dem 6. Jh. mit ihren 220px-euphrasiusbasilikaprächtigen Mosaiken und Verzierungen, die zum Kulturerbe der UNESCO gehört.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leider geht unsere schöne und informative Zeit in Istrien zu Ende, das nicht nur ein Paradies für Sportler aller Couleur ist. Kroatien ist ein großartiges Urlaubsziel für alle Sinne – traumhafte Landschaften, wunderschöne Hotelanlagen, herrliche Golfplätze, 47 Yachthäfen, verträumte Inseln, Flüsse, das glasklare blaue Meer, p1040172ausgezeichnete Strändestrand,die mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichnet sind. Nicht zu vergessen sind die köstlichen Speisen und herrlichen Weine, die durch die abwechslungsreiche Küche der Regionen verzaubern.

Besondere Highlights sind auch die jährlich professionellen Segler-Events wie der ACI Cup und die Weltmeisterschaften im Zweierkampfsegeln. wasserski19Tauchern stehen alte Schiffswracks, meist Überreste römischer Schiffe, auf denen noch Amphoren zu finden sind, big_insel_lastovo_2sowie zahlreiche Unterwasser-Höhlen zur Verfügung. Ich könnte noch so viele andere Highlights aufzählen, aber entdecken Sie Kroatien für sich selbst, Sie werden nicht enttäuscht, sondern begeistert sein.

www.kroatien.hr

www.parkplaza.com/croatia

 

Print Friendly
Sigrun Lüddecke
Follow me:

Sigrun Lüddecke

Herausgeberin Bonnes Vacances – Magazin für VIP-Reisen bei PR-CONSULT Berlin
Sigrun Lüddecke
Follow me:

Über den Autor

Sigrun Lüddecke