EINE KURZREISE NACH ÄGYPTEN

Nach einem langen und nicht sehr schönen Flug mit FT 3052, auf dem wir unter anderem nur einen halben Becher Wasser bekamen, erreichen wir am frühen Morgen endlich den Flughafen des Badeortes „Sharm El-Sheikh“, der auf der Südspitze der Sinai-Halbinsel am Roten Meer liegt.

Wir werden dort schon vom 5-Sterne Hotel „Cleopatra Luxury Resort“ erwartet und erreichen bei herrlichem Sonnenschein nach nur ca. 15 Minuten Fahrzeit unser „Paradies“.

Auf der herrlichen Hotelterrasse mit Blick auf das Rote Meer werden wir mit einem unglaublich reichhaltigem gedeckten Tisch überrascht und mit Leckerbissen verwöhnt. Wir kommen aus dem Staunen nicht heraus, denn sie schmecken vorzüglich !!!

Nach dem lukullischen Frühstück

geht es dann gleich zum hoteleigenen „Diving Center“, da für uns eine Bootsfahrt mit Tauchen und Schnorcheln gebucht ist, wir sind begeistert.

Im Sommer wie auch im Winter ist das Meer traumhaft und verlockend und ein Eldorado für Taucher und Schnorchler. Denn das Rote Meer und der Golf von Aqaba begeistern mit seinen Korallenbänken, in denen sich herrlich bunte Fischschwärme von Tabak-Falterfischen, Blaupunktrochen, Muränen und Papageienfischen u. a. tummeln. Für Taucher ist die Gegend um „Ras Muhammad“ besonders reizvoll, denn sie zählt zu den schönsten Tauchgebieten der Welt.

Dann geht es über den Hotel eigenen langen Bootsteg direkt zu unserem Schiff, von dem wir die herrliche Bootsfahrt sowie unsere Tauchgänge genießen können. Von weitem erblicken wir zahlreiche Ferienanlagen und kommen vorbei an der Ruine eines vor 18 Jahren untergegangenen Schiffes, das nicht gehoben werden konnte und nun vor sich hin dümpelt und langsam verrottet, es ist ein gespenstischer Anblick.

Nun ist es auch nicht mehr weit und wir erreichen die Korallenbank mit unserem Tauchplatz, wo schon zahlreiche anderen Schiffe vor Anker liegen und zahlreiche Taucher sich im herrlichen Wasser tummeln. Für die, die nicht tauchen, sie können die Ruhe und das Nichtstun mit Wein, Bier oder Saft auf dem Boot genießen, es ist herrlich.

Es ist Mittag geworden und ein frisches und gegrilltes Essen mit dem herrlichen „catch of the day“ sowie Salat, gutem Wein und Bier iist aufgetischt, wir genießen !

Leider vergeht die Zeit wie im Flug,

und es geht am Nachmittag leider zurück zu unserem Hotel, denn um 19 Uhr lockt dort unser Abendbrot, das wir bei Mondschein draußen auf der Terrasse genießen.

Danach geht es in die Altstadt von Sharm El-Sheikh sowie in das außerhalb liegende „Farsha Café“, das sich auf einer Anhöhe befindet. Es heißt: „Man muß die Location unbedingt gesehen haben“. Inzwischen ist es sehr spät, und dunkel geworden, der Mond scheint hell und wir machen uns auf den Weg zum Café. Was wir dann erleben, ist schwer zu beschreiben. Die farbige elektrische Beleuchtung ist begrenzt in ihrer Leuchtkraft, aber es gibt zahlreiche holprige Wege, Treppen und Stufen, die teilweise schwer zu erkennen sind und nach unten zur „Mountain Lounge“, dem Mittelpunkt der Anlage führen.

Dort endlich angekommen, erleben wir den Treffpunkt hunderter Menschen, die sich auf Kissen oder ähnlichem im Freien tummeln und bei Mondschein den Rauch ihrer Shisha mit einer fantastischen Mischung, z.B. aus Limette und Minze und rotem Tee genüßlich einatmen, auch wir sind jetzt dabei !

Die Stimmung ist fantastisch, es erklingt klassische Musik, auch die nicht alltäglichen Dekorationen der Anlage passen großartig zur abendlichen Atmosphäre, es ist einfach unglaublich. Wir erleben wirklich einen besonderen Ort, der einen vereinnahmt und staunen läßt, man muß es wirklich gesehen und erlebt haben !!!! Am Tag hat man von dort einen großartigen Blick über das Meer.

Leider ist heute unser letzter Tag

in unserem Cleopatra Luxury Resort,so daß wir noch unsere herrliche Hotelanlage unsicher machen können, die sich direkt am Sandstrand, in Nabq Bay befindet und mit Blick auf den Golf von Aqaba und die Insel Tiran besticht. Wunderschön ist die große herrlich mit Blumen und Sträuchern angelegte Gartenanlage, in der sich Restaurants, Café sowie drei Süßwasserpools, ein Panoramapool mit Poolbar sowie Liegen mit Auflagen, Sonnenschirmen und Badetüchern befinden. Auch locken dort über sechs Pools und ein hoteleigener Strand sowie das Tauchzentrum. All das erreicht man ganz bequem mit einem Golf Caddy, den man sich immer per Telefon an der Rezeption bestellen kann.

Vom eleganten Eingangsbereich

erreicht man das Hauptrestaurant sowie das italienische A-la-carte-Restaurant, das Strandrestaurant „Beach Grill“ und ein Fischrestaurant. Von allen genießt man einen herrlichen Blick über das Rote Meer. Auf der zweiten Etage befindet sich die Lobbybar mit Terrasse, einem Pub mit integrierter Disco sowie verschiedene Geschäfte.

Für Gäste, die sich gerne sportlich betätigen, lockt das Fitnesscenter, die Wassergymnastik sowie Beach-Volleyball und Aerobic, so daß Langeweile hier für alle ein Fremdwort ist.

Wunderschönes Ambiente und ein eleganter Stil

sowie ein außergewöhnlich aufmerksamer Service, der die Wünsche der Gäste von den Augen abliest , denn das Verwöhnen wird hier im Hotel ganz groß geschrieben, das beweist auch die sehr gute und vielseitige Küche mit ihrer großen Auswahl.

Die 38 qm großen, sehr modernen und elegant eingerichteten Superior Zimmer sowie die 48 qm großen Deluxe Zimmer, die sich im Haupthaus und in sieben der doppelstöckigen Gebäuden befinden, haben wahlweise Pool-oder auch Meerblick und lassen die Liebe zum Detail erkennen.

Nicht zu vergessen sind natürlich auch die verführerisch herrlichen Sonnenuntergänge, die ihres Gleichen suchen.

Unsere kurze Zeit in Sharme El Sheik geht nun leider langsam zu Ende. Wir sind ein wenig traurig und genießen noch die letzten Stunden. Unser Mittagessen lockt uns draußen auf der Terrasse im „Terrassen Restaurant“, dann geht es leider zum Flughafen, um noch die letzten Tage im „Cleopatra Luxury Resor“ in Hurghada zu verbringen.

www.cleopatraluxurysharm.com

  

Angekommen in Hurghada, das am Rande der östlichen Arabische Wüste liegt.

 

Der Ort befindet sich in einer kleinen Bucht am Roten Meer und der östlich gelegenen Arabischen Wüste und ist rein touristischer Ferienort in „Makadi Bay“. Die ca. 20 großen Hotels- , Resorts- und Clubanlagen, die sich am Kilometer langen Sandstrand befinden, garantieren einen exklusiven Erholungsurlaub für Jung und Alt. Auch unser Hotel „Cleopatra Luxury Resor“ befindet sich hier und liegt zwischen Hurghada und Port Safaga, gleich dahinter beginnt die Arabische Wüste.

 

Das Hotel hat 527 geräumige Zimmer, aufgeteilt in verschiedene Kategorien, die sich in zwei- bis dreistöckigen Gebäuden befinden und alle auf das Rote Meer, die Pools oder den Garten blicken.

Wir werden bereits am Flughafen erwartet,

dann geht es ca. 30 km nach Markadi Bay zu unserem Hotel, wo wir mit Rosen, Sekt und Sekt herzlich empfangen werden.

Nachdem wir unsere Zimmer erhalten und uns ein wenig zurechtgefunden haben, werden wir  im Fischrestaurant „Waterfront“ zum Dinner erwartet, das wunderschön in der weiten Gartenanlage liegt.

Es ist bereits dunkel geworden, denn leider geht die Sonne ab 18 Uhr  schnell unter.

Nun geht es zum Amphitheater und wir sind überrascht, denn wir erleben eine Show mit Bauchtanz und Derwisch Tanz, an der wir wirklich unseren  großen Spaß haben.

Der nächste Tag beginnt mit herrlichem Sonnenschein und einem ausgedehnten Frühstück auf der sonnigen Terrasse. Wir haben die Qual der Wahl, denn es locken  vom abwechslungsreichen Buffet wieder die zahlreichen und verführerischen Leckerbissen.

Gestärkt geht es dann mit dem Caddy durch die weite Gartenanlage mit ihren 8 Pools, den Restaurants, der Tennisanlage sowie Kinderclub mit seinen vielseitigen Programmen.

Anschließend genießen wir das Mittagessen im Restaurant „Vista Mare“ mit seiner italienischen Küche, die wir sehr genießen.

Nach all den Besichtigungen

haben wir die Möglichkeit zu relaxen. Ich entscheide mich für das „Cleopatra SPA und Wellness Center“, das eine große Auswahl an Schönheits- und therapeutischen Anwendungen wie Massagen, Körper- und Gesichtsbehandlungen in einer luxuriösen Umgebung bietet. Natürlich steht auch ein professionelles Team an Therapeuten zur Verfügung.

Ich entscheide mich für eine 80minütige Thai-Massage, die auf einer uralten Systematik basiert und den ganzen Körper betrifft. Ich genieße die nicht alltägliche Ganzkörpermassage sowie das Stretching, das zu Anfang etwas grob erscheint aber doch unglaublich entspannend ist. Selbst am nächsten Tag spüre ich noch das „schöne Gefühl einer Erleichterung“, ich bin begeistert! Danach geht es dann zum Abendessen ins Hauptrestaurant.

An unserem leider letzten Tag erleben wir noch ein Highlight,

denn für uns ist eine „Quad-Tour“ durch die Wadis geplant, ich freue mich sehr, denn ich bin wirklich „Wüsten süchtig“. Nach einer kurzen Einführung nehmen wir unseren Quad in Empfang, dann wird noch unser Gesicht mit einem Tuch (Kufiya), das gegen den Wüstensand schützt, verbunden und dann geht es los!

Das Adrenalin steigt und die Motoren fangen an zu brummen, zögerlich wird Gas gegeben, dann geht es durch Schlaglöcher, Sanddünen und über ausgetrocknete Flußtäler.

Die Tour nimmt nun Fahrt auf und allmählich macht sich ein Rausch der Geschwindigkeit bemerkbar und man wird ganz „mutig“ und gibt Gas. Das Gefühl kann man nicht beschreiben, wir kommen vorbei an herrlichen Kulissen von Felswänden, die dann wieder langsam in die unglaublich weite Wüste übergehen, oder dicht ans Meer, es ist unglaublich faszinierend. Ich wäre gerne noch den ganzen Tag weiter durch die Wüste gefahren.

Leider droht nicht nur ein wunderschöner Tag zu Ende zu gehen, sondern auch unser Abschied von der herrlichen Zeit in den beiden „Cleopatra Luxury Resors“ in Sharm El Sheik und Hurghada.

Beide Hotels, die sich sehr ähneln, sind ein Garant für wunderschöne und erholsame Ferien, die man ohne „Wenn und Aber“ herrlich genießen kann.

ww.cleopatraluxurymakadi.com

 

Print Friendly, PDF & Email