EINE FLUSSKREUZFAHRT AUF DER WOLGA UND DEN NÖRDLICHEN WASSERWEGEN – Teil 1 von 6

Quelle: Russland Reisen

Der 7. 5. 19 ist unser erster Tag auf dem Schiff nach Moskau und St. Petersburg

Der achtstündige Flug für mich, der von Berlin erst einmal den Umweg nach Wien machten musste und dann nach Moskau flog, war für mich erst unverständlich. Wie ich dann erfuhr, lag es daran, dass es kaum Direktflüge von Berlin nach Moskau gibt.

Endlich in Moskau angekommen, stand das Auto schon bereit, das mich durch einen starken Verkehr dann endlich zu unserem Flusskreuzfahrtschiff „Konstantin Fedin“ brachte.

Es wurde 1980 in der DDR auf den Werften des VEB Elbewerften Boizenburg/Roßlau mit einer Länge von 125 Metern erbaut. Im Winter 2017/2018 wurde es vollständig renoviert und gehört ab 2018 nun zur Kategorie „Superior“ und liegt im nördlichen Flusshafen „Retschnoi Woksal“ in Moskau.

An Bord befinden sich folgende Kabinen:

Zweibett Standard (10m²), Einzelkabinen (6,5 m²), Dreibettkabine (11 m²), Deluxe (13-15 m²) und

Suite (30 m²). Weiter stehen ein Restaurant, ein Bar-Restaurant, 2 Bars sowie ein Veranstaltungsraum zur Verfügung, auch locken ein Solarium und eine Sauna. Natürlich gibt es auch eine Wäscherei und eine Krankenabteilung sowie einen Souvenir Laden.

Die Sprachen an Bord: Etwas deutschsprachig sowie andere europäische Sprachen.

Wir sind eine kleine Gruppe

und werden für die Einschiffung in der „Kleinen Bar“ auf Deck 3 schon erwartet. Hier erwartet uns ein Informationstreffen an Bord, das uns Hinweise für unsere Ausflugsprogramme bietet. Danach haben wir noch ein wenig Zeit, um uns auf dem Schiff umzusehen, bis wir um 20 Uhr im Restaurant „NEWA“ auf Deck 4 unseren Tisch mit unserem Platz einnehmen können.

Allmählich knurrt mir der Magen und ich bin gespannt, mit was wir nun überrascht werden. Als erstes wird uns ein Teller mit

frischem Gemüse gereicht, dann folgt die Hauptspeise

mit herrlich frischem Fisch und Beilagen, als Nachspeise lockt Eis mit Kuchen, einfach herrlich, wir sind begeistert ! Bei den Getränken haben wir die Wahl, sie sind aber auch nicht im Preis inkludiert.

Die Stadt Moskau mit ihren 14 Mio. Einwohnern

ist die bevölkerungsreichste und auch flächenmäßig größte Stadt Europas, durch die die Moskwa fließt. Die Stadt ist das politische, wirtschaftliche, wissenschaftliche und kulturelle Zentrum Russlands, das reich an Universitäten, Instituten sowie zahlreichen Kirchen,Theatern, Museen und Galerien ist.

Quelle: Wikipedia

Leider ist das Wetter nicht schön, es ist kalt und regnet, aber unser Bus steht schon bereit, der uns zum Stadtzentrum bringt. Wir werden begleitet von „Svetlana Kuprina“, die uns die Geschichte Moskaus und ihre Entwicklung mit all ihren Schönheiten näher bringt, wir sind begeistert von ihrem Wissen !

Besonders reizvoll zeigt sich

Foto MS Fedindas historische Zentrum, das seit 1990 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes steht. Hier befindet sich auch der Kreml, der Amtssitz des Präsidenten, sowie die Schätze aus der Zarenzeit, die hier untergebracht sind.

<<< Fortsetzung >>>

 

 

Bericht und Fotos: S. Lüddecke

www.gebeco.de

%d Bloggern gefällt das: