Gesundheitszentrum esthera

IPK (Intermittierende pneumatische Kompression)

Die optimale Ergänzung zur manuellen Lymphdrainage

Die IPK fördert die venösen und lymphologischen Funktionen der Beine sowie  deren arterielle Durchblutung. Der Lymphabfluss wird dadurch gesteigert, die   Beine werden schlanker, straffer und leichter. Cellulite wird effektiv bekämpft.

Die Beine werden von einer doppelwandigen Manschette, eine Art Luftkissen, umschlossen. Ein Kompressor regelt den Luftdruck in den jeweiligen Kammern der Manschette. Ein sanfter Druck wandert auf- und abwärts an den Beinen entlang. Unser fachkundiges Personal stellt für Sie das optimale Druckprofil ein. Das Gerät verfügt selbstverständlich über eine medizinische Zulassung.

Als optimale Ergänzung zur manuellen Lymphdrainage und als vorbeugende Maßnahme wird durch die apparative dynamische Kompressionstherapie der Lymphabfluss  gesteigert. In unserem Gesundheitszentrum esthera in Berlin Charlottenburg setzen wir unterstützend das hochwertige und medizinisch zugelassene Gerät WINBACK 6XPRESSO ein.

Die Vorteile der apparativen Lymphdrainage oder dynamische Kompressionstherapie: Stimulierung der Durchblutung und des Lymphsystems Linderung von Beschwerden durch schwere oder geschwollene Beine Behandlung von Wassereinlagerungen, Krampfadern und Ödemen.

Weitere mögliche Anwendungsgebiete:

Lymphödem
Veneninsuffizienz
Postoperatives Ödem

Postthrombotisches Syndrom
Hypertrophe Narben
Muskelentspannung

Wie funktioniert die apparative Lymphdrainage?

Eine doppelwandige Manschette, die in überlappende Luftkammern unterteilt ist, umschließt wie ein Strumpf das einzelne Bein. Über einen angeschlossenen Kompressor können jetzt nach und nach die einzelnen Luftkammern auf- und abgepumpt werden. Es entsteht ein sanfter, überlappender Druck ab- und aufwärts entlang des Beines. Somit wird eine Muskeltätigkeit in Bewegung simuliert und der Mechanismus der Muskelpumpe wird unterstützt. Die Muskelpumpe pumpt das Blut entgegen der Schwerkraft zum Herzen und fördert somit den Lymphabfluss. Die Beine werden durch diese Entschlackung, d.h. den Abtransport der angesammelten Lymphflüssigkeit durch die verbesserte Durchblutung, mit der Zeit schlanker, straffer und leichter. Cellulite wird effektiv bekämpft.

Achtung! Die apparative dynamische Kompressionstherapie ist bei sekundären Lymphödemen nach Lymphknotenentfernungen (wichtige Abflusswege sind nicht vorhanden) nicht oder erst nach ärztlicher Rücksprache anzuwenden. Bei akuten Beschwerden sollte generell zunächst ein Arzt konsultiert werden.

Vereinbaren Sie Ihre Probetermine:

WILMERSDORFER ARCADEN 5.ETAGE
Wilmersdorfer Str. 54 – 10627 Berlin
Tel.: 030 -505 697 07
info@gesundheitszentrum-esthera.de

www.gesundheitszentrum-esthera.de

Quelle: Gesundheitszentrum esthera